Beste handy-kamera 2020 test

Wer im Urlaub, bei der abendlichen datteln oder in der Familie ns Smartphone zu Fotografieren zückt, legt meist als Wert in Praxistauglichkeit wie auf rekordverdächtige Pixelwerte. Auch die hersteller haben ns erkannt und ich versprach mit als Kameras und üppigen Funktionen. Mit Erfolg? uns küren ns aktuell das beste Handykamera 2021.

Du schaust: Beste handy-kamera 2020 test

Seiten


*
Das smartphone ist schon fast immer mit enthalten und wird bei vielen Momenten gerne zum Fotografieren gezückt. Danke schön großer Sensoren und sehr guter software application sind vor allem innerhalb Dunkeln in der zwischenzeit großartige aufzeichnen möglich. (Bild: Hersteller)

Was macht eine gute Handykamera aus?

Hersteller wie Apple, samsung und Co. sowie PR-Agenturen überbieten wir gerne bei der Präsentieren der neuesten Smartphone-Kameras mit Schlagwörtern, beeindruckenden scham und technischen Highlights. Dennoch ist das für Sie als Nutzer*in wirklich dafür wichtig? Worauf achten sie bei ihren Smartphone-Fotos, worauf kommt es Ihnen in Handykamera an?

Gesucht: Praxistauglichkeit

Wer durch die Foto-Galerie scrollt, sich bilder vom finale Kindergeburtstag oder von letzten Urlaub anschaut, wird sich vermutlich anzeigen wenig dafür interessieren, ob das bild nun 12 MP, 25 MP hagen 108 MP bietet und ob einer Hybrid-Zoom heu Live-Fokus dahintersteckt.

Am ende muss ns Bild an ansprechende cannick einen bestimmten moment wiedergeben. Hinter diesem an sich einfachen Wunsch steckt allerdings all die Technik, die by Smartphone-Herstellern gebraucht wird, um herum ein still besseres Ergebnis zu erzielen.

Zeitlupen-Einstellungen und Serienbild- konstanz helfen, den momente perfekt kommen sie erwischen, Zoom und Fokus, den gewünschten Bildausschnitt scharf einzufangen. Und eigentlich trägt vor allem bei Nacht- oder Abendaufnahmen ns entsprechender Nachtmodus entscheidend zu Bildstimmung und Bildqualität bei.

Kurzum: Natürlich lockt das Werbung mit ständig neuen Superlativen. Hinter verbergen sich aber tatsächlich Kamerafunktionen, ns bessere bilder ermöglichen.

Aktueller Stand der Smartphone-Technik 

Was kann sein eine aktuelle Smartphone-Kamera nun? bevor allem in Hardware-Seite unterscheidet sich das Herangehensweise nach wie vor drastisch. Bei der besten lässt sich das basierend der Sensor-Auflösung der Hauptkameras veranschaulichen: Samsung und Xiaomi setzen wie schon aus dem letzten jahr bekannt auf medienwirksame 108 MP, die bei Samsung bei der Standardeinstellung kommen sie 12 mp (neun kombinierte Pixel), bei Xiamoi zu gut 25 mp (vier kombinierte Pixel) zusammengefasst werden.

Bei Asus liefert das Sensor der Hauptkamera 64 MP, an Sony und Apple anzeigen je 12 MP. Besonders das Samsung Galaxy S21 extremist 5G und das Apple iphone phone 12 zum Max liefern inbegriffen beiderseits hervorragende ergebnisse – trotz der 9-fachen aufgelöst des Samsung.

Es gibt folglich mehrere Wege, um gute Bildergebnisse zu erzielen. Ähnliches zutreffend übrigens auch für Video-Aufnahmen. 4K ist hier mittlerweile Standard, mit ns Trend hin zu 6K oder nur ein bisschen 8K gelöst (4.320p). Ist das sinnvoll? no wirklich! das meisten Smartphone-Videos werden sogar genau da drüben wiedergegeben – oben dem Smartphone – und mich hochwertige Displays zusammen das von Sony Xperia 1 II ankunft nicht über eine 4K-Auflösung hinaus.

Der theoretische Vorteil einer noch höheren Video-Auflösung liegt um zu einen darin, in Bearbeitung in das video hineinzoomen und ns Ergebnis dennoch an 4K ausspielen kommen sie können. Zum anderen bietet das 8K-Video einer Xiaomi Mi 10 Pro theoretisch die Möglichkeit, sehr hoch auflösende Einzelbilder ende dem film extrahieren kommen sie können.

Eine Vorgehensweise, die sich Modefotografen bereits in der vergangenheit zunutze machten: man filmt ns Model an der bewegung und exportiert bei der Ende das bild mit der elegantesten Pose, dem schönsten Gesichtsausdruck oder der beste Bewegung in den Haaren. In der Praxis ist für dieses Vorgehen die an Videos übliche Verschlusszeit über 1/50 s dennoch häufig kommen sie lang.

Letztlich meint ein 8K-Video also in das meisten Fällen bei erster Linie, dass in kurzer Zeit pole viele scham anfallen. Samsung gibt bei der Vorgängermodell des S21, von S20, eine komprimierte Datenmenge über 600 MB zum Minute an. Für das Alltag zu sein das dann eher unpraktisch – und am Ende ist gut doch zeigen unnützes Werbe-Lockmittel.

Optischer Zoom wäre schön


*
Eine Smartphone-Kamera vereint etliche Objektiv-Elemente und Bildsensoren in engstem Raum. In diesem fall die des Sony Xperia 1 II. (Bild: Hersteller)
Auch ns Begriff optischer Zoom zu sein letztlich irreführend. Denn: ja wirklich optisch zoomen kann sein keines der Smartphones in diesem Test. An stelle von passiert Folgendes: in dem Smartphone je nach Modell nr 3 oder vier kamera mit unterschiedlichen Brennweiten verbaut. Diese Brennweiten zu sein fix, ns Zoom ist no m glich, einer spricht hier von Festbrennweiten.

Zoomt einer nun in dem smartphone ins bild hinein, überbrückt die Software den bereich bis zur nächsten Festbrennweite (beispielsweise von 26mm Weitwinkel bis 70mm Tele im Fall von Samsung S21 extremistin 5G) mit digitalem Zoom.

Optisch zoomt hier so gar nichts. Ns Kunst seitens der Entwickler besteht aus vor allem darin, den Übergang mitte digitalem Zoom und nächste Festbrennweite (in unserem beispiel der Sprung von 69mm Digitalzoom zu 70mm Tele-Festbrennweite) möglichst weich kommen sie gestalten.

Mehr sehen: Food Tracker: Die Beste Food Tracking App S Of 2021, Kalorienzã¤Hler

Das zu sein übrigens mit ein Grund, wieso den Samsung das gleiche zwei Tele-Optiken verbaut. es das 70mm nicht, müsste der gesamte bereich von 26mm bis um 240mm von Digitalzoom abgedeckt werden. Ns weicher Übergang oder einer brauchbare Bildqualität an Brennweiten knapp darunter 240mm wären so nicht möglich.

Sind also vier Kameras in einem Smartphone wirklich sinnvoll? im Fall von Samsung: ja! Denn einer 10x-Optik mit umgewandelt echten 240mm Brennweite ist einen riesiger Gewinn zum jede Handykamera.

Das lässt sich durchaus mit ein „echten“ kamera vergleichen. Auch hier zu sein es oft das Telebrennweiten, die bei Alltagssituationen oder in Städtetrips die das beste Fotos ermöglichen. Bei der Smartphone ermöglichen sich mit 240mm selbst groß entfernte Objekte sehr nah heranholen, ohne dass das video pixelig wirkt oder die Qualität fest nachlässt. Dank des integrierten Bildstabilisators – im Telebereich in allen Testkandidaten Standard, wenn auch nicht immer gleich gut – Verwacklungen selbst bei solch lang Brennweiten kein gro das Problem. Ein dollar Pluspunkt für ns Samsung!

Bildqualität in dem Fokus

Macht deshalb das Samsung unter dem Strich bessere Fotos wie die Smartphones sonstiges Hersteller? das Laborergebnisse von VCX sagen: ja. Inbegriffen geht das allerdings bedingt um die maximale Telebrennweite, VCX bewerten die Leistung das Telekamera unabhängig von der Brennweite, aber vielmehr um ns Gesamtpaket.

In das Messergebnisse zufluss etliche unterschiedlich Aspekte ein, zusammen Auflösung, Detailverlust, sichtbares Rauschen, Dynamikumfang, Weißabgleich oder Verzeichnung. Allesamt Eigenschaften, die sich in den Messverfahren „echter“ kameras orientieren und einer Trend aufzeigen, der bei Smartphone-Kameras zunehmend anscheinend wird: das Konzentration oben Kameramodule, das auch in harten Expertenbeurteilungen Äußerst gute ergebnis erzielen.

Das mögen Tests zusammen diesem geschuldet sein, denn in der Üben werden, sogar dank vielfältiger Filter und Software-Funktionen, viel Benutzern zwischen gut und sehr guten Smartphone-Kameras kaum Unterschiede auffallen.

Unabhängig vom kausa ist dies jedoch einer langfristig hopeful Entwicklung. Auch wenn ns Zeit verlockender Werte als einer Sensor-Auflösung by 108 mp noch no ganz vorbei kommen sie sein scheint und Telezooms immer noch gern marketingtauglich als „Hybrid-Zoom“, eine Mischung ende Digital- und optischem Zoom mit höherem Zoom-Faktor, beschlossen werden, wird an den Herstellern hart in einer sehr hoch Basis-Bildqualität gearbeitet.

Sensor- und Pixelgrößen

Nachtmodus, an dem wenig Bilder kommen sie einer schon fast rauschfreien aufzeichnung kombiniert werden, bekomme die Pixel immer größer. In dem Fall ns iPhone wuchs die Pixel-Kantenlänge von 1,4 μm in 1,7 μm. Sogar Samsung setzt ns für smartphones geradezu riesigen Sensor von 1/1,33 Zoll ein, um herum selbst bei 108 MP eine Pixelgröe über immerhin 0,8 μm zu ermöglichen.

Sinn macht ns dann, wenn als bei xiaomi und Samsung an den meisten Fällen mehrere Pixel kommen sie einem Riesen-Pixel kombiniert werden. Samsung packt neun Pixel zusammen (3 ns 3), was entsprechend ns Pixelgröße by 2,4 μm Kantenlänge gleichwertig und sehr gute bild auch bei schlechten Lichtverhältnissen verspricht.

Was kommt zusammen Nächstes? 

An was Technologien in den Laboren das Hersteller getüftelt wird, weiß natürlich niemand. Oben Software-Seite dürfte das Thema Augmented Reality ferner wachsen, schnellere Prozessoren verstehen höhere Bildraten und durch dies Zeitlupen-Optionen an Videos ermöglichen.

Im Fotobereich wird, hoffentlich, weiter viel Wert in hohe Bildqualität, große Sensoren und nach dem anspruch hohe Auflösungen mit grundsätzlich kombinierten Pixeln gelegt. Kann sein wächst auch der Telebereich still weiter. Samsung zeigt an unserem Testsieger ja, welcher Vorteile dies bringt.

oered.org-Fazit

Samsung belegt im jüngsten VCX-Ranking die ersten fünf Plätze und verfügen über damit in Sachen Smartphone-Kamera sauber die nase vorne. Sogar wenn teil neue Modelle zusammen das huawei P40 Pro+ mit optischem 10x-Zoom oder ns OnePlus 9 Pro bedauerlicherweise noch nicht getestet wurden, ist das Samsung Galaxy S21 extremist 5G in anbetracht der Übermacht aktueller Samsung-Modelle der klare Smartphone-Kamera-Testsieger.

Handykameras in dem Test

Apple iphone phone 12 Pro Max


*
Apple iphone phone 12 Pro max (Bild: Hersteller)
Trotz ns insgesamt gut Werte lässt das iPhone auch in Generation 12 eine echte Kamerarevolution vermissen. Wer oben ein optisches 5x-Zoom gehofft hatte, wird enttäuscht. Das Brennweite ns Teleobjektivs wurden zwar verlängert, allerdings anzeigen von 52mm oben 65mm.

Resultat: statt 2x-Zoom gibt das nun eine 2,5x-Variante. Das – zusammen Apple selbst – trotzdem von 5x-Zoom spricht, weg damit das anteil Superweitwinkel (13mm) zu Tele-Optik. Mehr Marketing wie wirklicher nutzen also. Nützlich ist dagegen der größer Sensor ns Hauptkamera. Dies ist – neben zum riesigen und hellen 6,7-Zoll screen – auch die wichtigste Besonderheit des Max-Modells.

Mehr sehen: Weiche Beule Am Kopf, Die Sich Eindrücken Lässt Nach Schwerem Sturz

Statt wie bisher 1,4 μm bietet jeden Einzelpixel nun 1,7 μm Kantenlänge, was ein Größenzuwachs über 47 prozent bedeutet. Bei Kombination mit kommen sie neuen optischen Bildstabilisator ns Sensors so vor allem bei Situationen mit klein Licht still bessere ergebnis möglich, unter anderem, da der Nachtmodus erst zu etwas späterer Stunde ausgelöst werden muss und das Farben authentischer wirken.