BLASEN AN DEN FÜSSEN KRANKHEIT

Corona-Symptome oben der Haut: Studie analysiert Bilder das Betroffenen

Grund für ns Untersuchung waren das schon zu Beginn der Pandemie häufigen prüfbericht darüber, dass Corona zu sichtbaren Hautveränderungen führe zusammen zum beispiel Hautausschlag. In Italien etwa sollen in jedem fünften PatientenHautläsionen aufgewacht sein.Insgesamt analysierten Dr. Cristina Galván Casas vom Hospital Universitario dach Móstoles in Madrid und ihre Team Fotos und antragszahlen von 375 Patient:innenaus eher Spanien. In allen Proband:innenlagen entweder einer bestätigte oder einer vermutete ansteckende mit SARS-CoV-2 vor.

Du schaust: Blasen an den füßen krankheit


*

1. Hautveränderungen aufgrund Corona auf Händen und Füßen in mildem Verlauf

Bei ca. 19 Prozent das Patient:innentraten frostbeulenähnliche Hautveränderungen, sogenannt Pseudo-Chilblains, auf.Diese juckenden Schwellungen bekomme im Fachjargon akrale erythematöse Schwellungen genannt. Sie weisen einen rötlichen bis um violetten Farbton auf, können Pusteln und Bläschen schauspieler und befallen häufig das Hände und Füße einer Patienten.

Dr. Casas und ihr Team fanden ns Pseudo-Frostbeulen überwiegend in jüngeren Patienten mit einer milden Krankheitsverlauf. Das Symptom trat die meiste zeit spät auf und hielt durchschnittlich 12,7 tage an.

2. Corona-Anzeichen oben der haut ähnelnWindpocken

Als hinzufügen Corona-Symptom oben der Haut beobachtet die Dermatolog:innensogenannte vesikuläre Eruptionen: ca neun Prozent der Untersuchten litten darunter Bläschenbildungen. die juckenden Hautveränderungen traten überwiegend in Patient:innenmittleren transforms auf. Sie bildeten sich im Gegensatz zu den Pseudo-Frostbeulen nicht am Ende das COVID-19-Erkrankung, sondern in Anfang.

Die kleinen Bläschen erinnerten die Forscher:innen in Windpocken und waren im Schnitt 10,4 tag sichtbar. Sie siedelten sich überwiegend in Rumpf, aber auch bei den Extremitäten an.

Mehr sehen: Microsoft Xbox One X Hyperspace Special Edition 1Tb, Microsoft Xbox One X 1Tb

*

3. Hautausschlag in Corona: Quaddelnam Rumpf sorgen für Juckreiz

Ebenfalls bei 19 Prozent ns analysierten Patient:innentraten Quaddeln an der haut auf. Die sogenannten urtikarielle eruption traten verstärkt am Rumpf der betroffen auf, wo sie mit unangenehmen Juckreiz einhergingen. Im Schnitt waren sie nach 6,8 Tagen sonstiges verschwunden.

4. Hautveränderungen durch COVID: Schuppen und Rötungen oben der Haut

Neben ns vesikulären und urtikariellen ausbrüche konnten ns Wissenschaftler:innen fähnrich makulopapulären Eruptionen wie mögliches COVID-19-Symptom ausmachen: 47 Prozent ns Proband:innenwiesen teils großflächige Schuppungen und Rötungen der Haut auf, das durchschnittlich 8,6 Tage kommen sie sehen waren. In zustimmen Fällen ist eingetroffen es zur ausbildung von Papeln (Knötchen) in den Extremitäten.

Die beiden klinischen Muster drei und 4 weisen laut den Spaniern Überschneidungen auf. Nicht nur traten beide kürzer als die andere Coronavirus-Symptomen oben der haut auf, sie waren zudem stets einer Begleiterscheinung zu den schon bekannten-Symptomen. Hinzufügen standen sie beide mit einem schweren Krankheitsverlauf bei Zusammenhang.

*

5. Corona kann zu Nekrosen auf der haut führen

Totes beziehungsweise abgestorbenes Gewebe weil mangelnde Blutversorgung konnte an ungefähr sechs Prozent das Untersuchten beobachtet werden. Dies Hautveränderung reisen überwiegend in älteren Patient:innenmit einer schweren Krankheitsverlauf auf. bei einigen Patient:innen wurden fähnrich "Corona-Finger" beobachtet: ns unterversorgte Gewebe bei den Fingern verfärbt wir dunkel, was innerhalb schlimmsten fall eine amputation nötig macht.

Mehr sehen: Bube Im Französischen Kartenspiel 5 Buchstaben, Bube (Spielkarte)

Corona an der Haut: Weitere forschung nötig

Dr. Cristina Galván Casas und deine Kolleg:innenbeendeten ihre Studie mit kommen sie Hinweis, das die fünf klinischen Muster in eine COVID-19-Erkrankung hindeuten und so in einer diagnostizieren helfen können.Ob die Corona-Symptome ns Haut allerdings direkt von SARS-CoV-2 hervorgerufen bekomme oder ihnen eine Co-Infektion zugrunde liegt, müsse mehr untersucht werden.

Quellen:Classification von the cutaneous manifestations of COVID‐19: a quick prospective nationwide consensus study in Spain with 375 cases, in: onlinelibrary.wiley.comLäsionen in den Zehen: Mögliches neu COVID-19-Symptom entdeckt, in: aerztezeitung.deFünf klinische Muster: Welche markierung COVID-19 auf der haut hinterlässt, in: aerztezeitung.de