DIE KINDER VON IZIEU

Deportation und Vernichtung

Lyon – gefängnis Montluc

Die 44 kinder und 7 Erwachsenen, das im Kinderheim by Izieu gefangen wurden, wurden von dem 6. Bis um 7. April 1944 im gefängnis Montluc bei Lyon eingesperrt.

Du schaust: Die kinder von izieu

Beim Klaus-Barbie-Prozess 1987 sagte die einstige Ausbilderin und nur einer Überlebende Léa Feldblum Folgendes aus: „Die kinder mussten sich auf den land kauern und uns Erwachsenen wäre mit ns Händen oben in die Wand gefesselt.“ sie sagt aus, dass die Erwachsenen und älteren kinder befragt wurden, nicht aber die Jüngeren.

Am 7. April wurden alle mit der Straßenbahn zum bahnhof Lyon-Perrache und von dort mit einer zivilen bahn ins lager Drancy gebracht.

Léa Feldblum ist an einem Abteil mit den Kleinsten. Sie sieht, als die jugendlichen Théo Reis und Arnold Hirsch bei Handschellen von den Bahnsteig geführt werden.

Mehr sehen: Penteados Feminino Undercut Bei Langen Haaren, Undercut Frisuren Für Dame (8

Lager Drancy

*
*
*

Léa Feldblums ankunft im ferienlager Auschwitz-Birkenau. Ihre Unterarm trägt die Nummer 78620 und sie dient nationalsozialistischen Ärzten als „Versuchskaninchen“ zum medizinische Versuche. Sie war am Leben, als das lager im januar 1945 befreit wurde.

Die anderen 8 kinder und 3 Lehrer aus Izieu es war mittels ns Transporte Nr. 72 von dem 29. April, Nr. 74 von dem 20. Mai, Nr. 75 vom 30. Mai und Nr. 76 stammen aus 30. Juni 1944 deportiert. Jedermann wurden das gleiche nach ihr Ankunft in Birkenau ermordet.

Mehr sehen: So Nutzen Sie Windows 8.1 Einrichten Ohne Microsoft Konto, So Nutzen Sie Windows 8 Ohne Microsoft

 Reval (das heutige Tallinn)

Miron Zlatin und die beide Teenager Théo Reis und Arnold Hirsch wäre mittels transport Nr. 73 nach Estland deportiert. Dieser Transport, ns Drancy in 15. Mai 1944 verlässt, besteht zeigen aus Männern in dem arbeitsfähigen alter und Zustand.