Fußball Gestern Deutschland Frankreich

*
Detailansicht öffnen

Du schaust: Fußball gestern deutschland frankreich

Durch ns 0:1-Niederlage gegen frankreich steht Deutschland am Samstag gegen Portugal bereits unter Druck.

(Foto: Shan Yuqi/Xinhua/imago)

Frankreich hat "Reißzähne" und deutschland sucht noch das richtige Taktik: ns Pressestimmen von 0:1-Niederlage das DFB-Elf damit EM-Auftakt.


Frankreich

L"Équipe: "Der blaue Blitz hat zusammen 2018 eingeschlagen. Das Sieg hatte weit großer ausfallen können. Frankreich lässt als vor nr 3 Jahren dem Gegner zeigen Krümel und die augen zum Weinen. In einer normalen Welt hatte Kylian Mbappé ein Elfmeter empfängt (78.) und Gosens werde haben zu dies Zeitpunkt wunderschönen nicht als auf zum Platz gestanden."

Le Parisien: ""Les Bleus" beißen gleich an ihrem ersten Auftritt, auch wenn nein Franzose meter hat. Das fehlte nicht viel kommen sie einem Treffer von Karim Benzema heu Kylian Mbappé. Das Trio, das sie mit Antoine Griezmann bilden, verfügen über sein angehenden angedeutet, noch es ergibt noch sachen zu verfeinern."


*

Auftakt des DFB-Teams

Mehr sehen: How Can I Find My Whatsapp Mit Alter Nummer, Whatsapp Hilfebereich

Der Weltmeister zu sein noch einer Nummer kommen sie groß

Die deutsch Nationalmannschaft prallt zu EM-Start an München bei der blauen Mauer ns Franzosen ab. Ns Team von Didier Deschamps zeigt an Joachim Löw, was der DFB-Elf kommen sie fertigen Spitzenmannschaft fehlt.   von Martin cutter


Libération: "Gegen Deutschland nehmen "Les Bleus" die Euro mit ein starken Defensive in Angriff. Frankreich hat bestätigt, fein gewappnet kommen sie sein, um lange in dem Wettbewerb zu verbleiben."

Le Monde: "Frankreich überwindet gegen deutschland seinen ersten Gipfel."

Le Figaro: "Die "Bleus" haben keinen Hunger, sie haben Reißzähne. Ausgehungert. Bereit, alles kommen sie verschlingen. Nach ns Partie by hoher Intensität, die das größten Länderspielen 하다 war, verließen Deschamps" mann München, nachdem sie über das deutsche team hinwegmarschiert waren."


Großbritannien

The Guardian: "All das Talent, all das Erwartungen, und in Ende lief es oben ein Eigentor über Mats Hummels in der ersten Halbzeit hinaus."

Daily Mail: "Frankreichs (Spielweise) war flüssiges und nahtlos und zeigte, warum sie Siegerfavorit am EM sind ... Während Deutschland still versucht, seine Spielstrategie in den handhaben zu bekommen."

Mirror: "Traumstart für den Top-Favoriten: ein Eigentor von Mats Hummels genügt Frankreich, ns das Spiel von weitere Strecken dominiert hat. Les Bleus zeigen von start an, dass sie das Zeug haben, dieses Turnier zu gewinnen."

Telegraph: "Durchgebissen: frankreich triumphiert, nachdem Rüdiger an Pogbas rücken knabberte. Deutschland ich werde es haben deutlich vergrößern verlieren kann - jedoch Mbappés und Benzemas Tore zählten wegen Abseits nicht."

The Sun: "Alles in allem ns enttäuschendste aller Auftaktpartien für Löw. Aber dennoch nein Grund, allzu sehr niedergeschlagen zu sein."

Spanien

Marca: "Frankreich verfügen über zwar gewonnen, aber das Ergebnis, dies knappe 1:0 weil ein Eigentor, drückt no aus, was gestern zu sehen war. Hummels schoss das einzige Tor des Spiels nach einen Flanke von Lucas (Hernández), doch beide mannschaft haben einer Show hingelegt, jede in ihre Art. Schade, dass das anzeigen 14000 Menschen in der Allianz-Arena gekifft haben (...)."


AS: "Frankreich eroberte München. Riesenspiel in der Allianz-Arena. Deutschland immer sonstiges mit Powerplay, wurden aber dafür nicht belohnt. Am Ende hat sich der Favorit durchgesetzt, allerdings leidend und am Ende froh, wie es vorbei war. Deutschland zeigte viel Kämpferherz und Aufopferungsbereitschaft, honoriert wurden sie dafür aber nicht."

Mundo Deportivo: "Ein solides frankreich gewinnt den ersten großen bluttat gegen Deutschland. Ns "Mannschaft", die in der erste Halbzeit klar besser war, ich werde es haben nach der denkpause Glück, dass zwei Tore von Benzema und Mbappé nicht gegeben wurden."

Sport: "Frankreich hülle sich im zuerst "Finale" gegen deutschland mit stil durch. Deutschland hatte als vom Spiel, noch "Les Bleus" hatten das bessere Schießpulver."

El Mundo: "Frankreich zeigt Deutschland in einem monumentalen Spiel das Grenzen auf. Einer Eigentor von Hummels besiegelt den Abend, in dem die Franzosen die deutsch Angriffsbemühungen meistens by weite Strecken vereiteln und bei Kontern zum Panik sorgen."

Estadio Deportivo: "1:0 - frankreich regiert immer noch. Einen Eigentor von Mats Hummels bei der 20. Minute beschert Frankreich ein 1:0-Sieg von Deutschland bei einem Spiel, bei dem sich beide taktisch und physisch oben Augenhöhe begegneten, Frankreich aber die besseren Chancen hatte."


Mehr sehen: Nissan Gt-R Preis - Nissan Gtr Neu 2021

*

Corriere dello Sport: "Frankreich gewinnt ns große spiel gegen Deutschland: das letzte Spiel von (...) EM-Tages war auch das in meisten erwartete, ns vorzeitiges Finale."

La Repubblica: "Die Königin (Frankreich) stürmt gleich mit ns Knalleffekt an die EM: sie gewinnt das Herausforderung das Giganten mit Deutschland in München und bestätigt, dass sie die Favoritin für das Pokal ist."

Tuttosport: "Deutschland k. O., frankreich regiert. Hummels beurteilen Deutschland in Feuermatch gegen frankreich mit ein Fehler, den ein Amateur, nicht einen erfahrener Spieler zusammen er, begehen würde. Deutschland bemüht sich um eine Reaktion, dennoch die Abwesenheit eines wahren Panzers versenkt Löws Truppe."

Il Messaggero: "Frankreich singt im Chor: "Danke Hummels!" deutschland wird von einem Eigentor des Verteidigers bestraft. Frankreich ist nicht umsonst Weltmeister, und das bezeugt die Mannschaft auch beim europäischen Debüt."

Österreich

Kurier: "In münchen zeigte Frankreich, das der Weltmeister sogar bereit für das EM-Coup ist: deutschland wurde verdient mit 1:0 besiegt, auch wenn ns Tor einer Eigentor war."

Schweiz

Blick: "Frankreich bezwingt deutschland wegen eines Hummels-Eigentors knapp. Doch einen gefährlicher Beinahe-Unfall und eine Suárez-Gedächtnis-Szene sorge für mehr Diskussionen wie das Sportliche."