Jaguar E-Pace Mängel

Der Jaguar F-Pace hat den Briten kommen sie einem enormen Absatzschwung verholfen. Zur zeit soll der kleine britische E-Pace, quasi ns Baby-Jaguar, nachziehen und das Erfolg einer Klasse ferner unten fortsetzen. Soweit ns Ausgangslage. Noch ein (Kompakt-)SUV. Wie sich ns jüngste Jaguar-Spross von der masse abheben soll, ist den Briten deutlich klar: entwurf und Sportlichkeit! diesem Plan stehen jedoch zwei Probleme innerhalb Weg. Während sich ns eine erstaunlich gut kaschieren lässt, kann sein das sonstiges den Plan tatsächlich gefährden.

Du schaust: Jaguar e-pace mängel

Dass es die Baby-Raubkatze ernst meint mit der Sportlichkeit, macht befinde Design unmissverständlich klar. Sind nicht Geringerer als Oberbrüllmeister F-Type wird optisch zitiert, und zwar das gleiche mehrfach. Die Schnauze ist dem Sportler wie aus dem Gesicht geschnitten, einfach eine Etage großer und mit kürzerer Haube. Sogar der markante Hüftschwung rückseite ist von dem F-Type inspiriert. Die Schokoladenseite des autos ist meiner sehvermögen nach aber ns Heck. Spezifisch mit angeschalteten Rücklichtern ist ns Kehrseite seltsam markant.

*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Grosses Lob verdient ns gar nicht deshalb kleine Jaguar für seine grossen und variablen Ablageflächen. Ns Kofferraum nutzt seine 557 liter Volumen zwar teil unpraktisch, aber da drüben muss man halt an die höhe stapeln mit von Gepäck. Langweilig ist im Alltag aber die miese Übersicht nach hinten.

Fahrdynamik 
*

Mit kommen sie kleinen Diesel kommt das fahrdynamische aussicht leider nicht ganz zur Geltung. Die stärksten Motoren legen beim Handling mit dem aktiven speak Vectoring nochmal einer Schippe drauf. Ns Fahrwerk ist ganz straff, die ultra-direkte Lenkung super. Furchtbar ist deswegen das enormous Übergewicht.

Mehr sehen: Wohnungen Mieten Frankfurt Am Main, Wohnung Mieten

Umwelt 
*

Dafür, dass zwei Tonnen weil die bereich geschoben bekomme müssen, ist einer Testverbrauch von 7,0 l/100 km inklusive ein paar sportlichen Ausfahrten okay.

Ausstrahlung 
*

Mit kommen sie E-Pace bringt Jaguar eine frische und coole Alternative in das Segment das Kompakt-SUVs. Dass sich das Design stark am F-Type orientiert, ist sicherlich keine falsche Idee.

Mehr sehen: Die Historie Von Coca Cola Flaschen Historie, Die Geschichte Von Coca

Fazit 
*

+ kühl Design, Äußerst knackiges Heck+ variable Ablageflächen innerhalb Innenraum+ Bequeme Sportsitze, prima Ergonomie+ sehr hochwertige Materialien fürs Kompakt-Segment+ pole direkte Lenkung+ Straffes Fahrwerk, kaschiert teilweise ns Gewicht+ Unauffälliges Automatik-Getriebe mit reif Gängen+ viele Assistenzsysteme hat staatsanwaltschaft Matrix-Licht erhältlich+ Akzeptabler Verbrauch

– Irre hoch Gewicht– Hoher Preis– Eingeschränkte Platzverhältnisse im Fond– Sehr schlecht Rundumsicht

Mängel in Testwagen

– Fahrertüre quietscht in Schliessen. Ursache zu sein gemäss Importeur unzureichend geschmierte Türscharniere und Türstopper. Wurde aufgrund nachfetten behoben.

Steckbrief

Marke / ModellJaguar E-Pace
Preis Basismodell / Motorisierung / Testwagen39 500 CHF / 49 700 CHF / 73 660 CHF
AntriebDiesel, Allradantrieb
Hubraum / Zylinder1999 ccm / R4
Motoranordnung / MotorkonzeptFrontmotor / Turbomotor
Getriebe9-Gang Automatikgetriebe
Max. Leistung132 kW in 4000 r/min
Max. Drehmoment430 Nm in 1750 r/min
Beschleu­nigung 0–100 km/h9,3 s
Vmax205 km/h
NEFZ-Verbrauch / CO2 Emissionen / Energieeffizienz5,6 l/100 km / 147 g/km / D
Test-Verbrauch / CO2 Emissionen / Differenz7,0 l/100 km / 184 g/km / +25%
Länge / Breite / Höhe4,40 m / 1,90 ns / 1,65 m
Leergewicht2022 kg
Kofferraumvolumen577 - 1234 l