Scholl kritik an löw

Ex-Profi Mehmet Scholl hat das Trainerausbildung in Deutschland spitz kritisiert. © imago/Revierfoto

Mehmet Scholl setzt zur Generalkritik an der Trainerausbildung in Deutschland an. Im Podcast seine Ex-Mitspielers farbe Jancker schießt er gegen die neue Generation der Fußball-Lehrer. Außerdem verteidigt er Bundestrainer Joachim Löw, der unter dieser ich behauptete, in rechnung zu stellen Fehlentwicklung leiden müsse.


Harte Worte von Mehmet Scholl! das frühere Nationalspieler hat ns Trainerausbildung an Deutschland mit heftig kritisiert. "Das, was jetzt im deutschen Fußball passiert, ist sind nicht Hexenwerk. Das jawohl ich vor drei jahre vorausgesagt. Ich kenne die Trainerausbildung, habe sie selber durchlaufen und ns ist eine Katastrophe", sagte das 50 Jahre alte Ex-Bayern-Profi in dem Podcast MyPodCarsten seines ehemalige Münchner Teamkollegen carsten Jancker.

Du schaust: Scholl kritik an löw


Allein das Trainerauswahl für dies Lehrgang kann sein "schon einer Katastrophe. Das sind volumen hoch Smarties, ns smart rüberkommen und sich verkaufen können. Die wissen aber das Wesentliche nicht", sagte der Europameister von 1996.


*

Ex-Profi Effenberg sieht Karriere by Bayern-Star Sané in Gefahr: "... Dann pflegen er ns ewiges Talent"
*

*

50 jahr Elfmeterschießen – so läuft die interaktive #GABFAF-Spendenaktion damit Jubiläum

Scholl: Löw muss versagen ausbaden

Doch anliegen genug. "Das, was der Jogi (Bundestrainer Löw, d. Red.

Mehr sehen: Geschichte London 19. Jahrhundert Fotos, Die Leichenräuber Von London

) jetzt ausbadet, ns ist einfach, weil du in höchstem ausmaß Spiele verlierst, weil dinge nicht als geschult werden in der Jugend", meinte das achtmalige deutsche Meister und Champions-League-Sieger von 2001. Die jetzige Generation wahrscheinlich gut, "die können jedermann was, aber sie können das Wesentliche nicht mehr, was kam ich an welcher Situation innerhalb Spiel tun".

Mehr sehen: New Opel Grandland X Hybrid4 2020 Test Opel Grandland X 1, 2020 Opel Grandland X 1

Eine Rückkehr an den Trainerjob zu sein für das früheren ARD-Experten derzeit nein Thema."Mir unterlassung nichts, mich brauche sogar keinen Job. Mich mache, was mich will, und nur, was mir freude macht", genannt Scholl, der von 2008 bis 2013 in FCBayern München zusammen Nachwuchstrainer arbeitete.