Soldat Bei Schießübung Getötet

Nach ns Ernennung Adolf Hitlers damit Reichskanzler am 30. Januar 1933 errichten die Nationalsozialisten in wenigen Wochen mittels Terrormaßnahmen einer Diktatur im deutsch Reich. Eine zentrale rollator spielt besteht aus die verfolgt und Beseitigung das politischen Opposition. von massenhaften Inhaftierung ns politischen Gegner bekomme reichsweit Konzentrationslager eröffnet. So auch das Konzentrationslager Dachau. Bei der 22. März 1933 erreichen erst Gefangenentransporte ns Lager, das an dem Areal ns stillgelegten Pulver- und Munitionsfabrik eingerichtet wurde. Der Lagerkommandant Theodor Eicke führer im oktober 1933 einer Lagerordnung ein, die ein brutal Strafreglement für ns Häftlinge und Dienstvorschriften für das Lager-SS (Schutzstaffel) beinhaltet. Ns Regelwerk institutionalisiert eine Herrschaft ns SS über die Gefangenen, die by Willkür und Terror sputtern ist.

Du schaust: Soldat bei schießübung getötet


*

Erster Gefangenentransport in Pförtnerhaus des ehemaligen Fabrikgeländes (Stadtarchiv München)


Unter dem Vorwand, die SA (Sturmabteilung) plane ns Staatsstreich („Röhm-Putsch“), lässt Adolf Hitler reichsweit hohe SA-Funktionäre und weitere politisch Gegner über der SS ermorden, in 21 im KZ Dachau. Das Rolle ns SS in diesem Massaker trägt kommen sie ihrem erhebt euch bei. Unterschiedlich Konzentrationslager, die bis jetzt von ns SA bewacht wurden, importieren von SS-Einheiten übernommen. Theodor Eicke, mittlerweile damit „Inspekteur der Konzentrationslager“ ernannt, überträgt das über ihm ich habe es geöffnet „Dachauer Modell“ an alle etc Konzentrationslager.


*

Heinrich Himmler (l.) und Theodor Eicke (r.), Propagandaaufnahme der SS (Bundesarchiv)


Adolf Hitler beschließt 1935, ns KZ-System als dauerhaftes politisches Terrorinstrument einzusetzen und mehr auszubauen. Der Weg für einen permanenten notstand und die Willkürherrschaft der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) und SS unter Heinrich Himmler ist um zu geebnet.


*

Häftlinge an dem straße zur Essensausgabe im zuerst Lager, Propagandaaufnahme ns SS (Bundesarchiv)


Mit Ausnahme von KZ Dachau bekomme alle früh Konzentrationslager aufgelöst und neue vergrößern Haftstätten errichtet. Nächste Regimegegnern werden sogar immer als Personen ende rasseideologischen und „sozialhygienischen“ gründen inhaftiert. Zu gehören sexuell und ethnische Minderheiten wie Homosexuelle und Sinti und Roma. Auch Personen, die wiederholt Straftaten begangen haben oder ns unangepassten Lebensstil führen, werden zusammen „kriminell“ und „asozial“ verfolgung und in KZ-Haft genommen.


*

Inhaftierte Roma, Propagandaaufnahme der SS (Bundesarchiv)


Im jahr 1937 wille mit der Erweiterung von SS-Lagers und kommen sie Neubau eines Häftlingslagers mit einer Kapazität zum 6.000 sünder begonnen. Häftlinge müssen ns Baumaßnahmen darunter schwerstem körperlichem einsatz verrichten. Das Erlass von „die vorbeugende Verbrechensbekämpfung durch die Polizei“ aus dem jahr 1937 systematisiert das Vorgehen gegen Personen, die zusammen „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ monitor werden. Die Regelung form die basis für die Massenverhaftungen, die im attache Jahr im Rahmen ns „Aktion Arbeitsscheu Reich“ stattfinden.


*

Häftlinge müssen das Wachturm auf dem Jourhaus errichten, Propagandaaufnahme ns SS (KZ-Gedenkstätte Dachau)


Nach ns Besetzung Österreichs und ns Sudetenlandes werden Tausende politik Gefangene, Roma und Sinti zusätzlich Juden ende den okkupierten Gebieten an das KZ mehrstufig deportiert. In dem Zuge der antisemitisch Novemberpogrome innerhalb Jahr 1938 importieren fast 11.000 jüdische Männer in das KZ dachau eingeliefert. Ns SS misshandelt und erpresst sie, um sie zur pflicht ihres Vermögens und kommen sie Emigration zu zwingen.


*

Deportation über jüdischen Bürgern ende Baden-Baden in das KZ dachau (Bundesarchiv)


Am 1. September 1939 start der montag Weltkrieg mit dem attacke der deutschen Wehrmacht an Polen. Die SS räumt das Dachauer Häftlingslager gegen ende September vorübergehend, um an dem Gelände das SS-Division „Totenkopf“ auszubilden. Beachtung 5.000 Häftlinge bekomme bis feder 1940 an die Konzentrationslager Flossenbürg, Mauthausen und Buchenwald verlegt, woher sich ihre Haftbedingungen drama verschlechtern.

Mehr sehen: Media Markt Clubkarte Vorteile, Mediamarkt Club


*

Häftlinge müssen Zwangsarbeit innerhalb Steinbruch ns KZ Mauthausen erreicht (Bundesarchiv/Museu d’Historia dach Catalunya, Barcelona)


Ab 1940 werden immer mehr Häftlinge das ende den über der Wehrmacht besetzten Ländern bei das KZ mehrstufig eingeliefert. Die Zahl der Häftlinge steigt im Sommer 1940 auf etwa 10.000 gefangene an. Mit Kriegsbeginn verschlechtern sich das Lebensumstände für das Häftlinge im KZ dachau drastisch. Die mörderischen Arbeitsbedingungen, das unzureichende Versorgung und das mangelnde Hygiene in dem Lagern führen kommen sie einem sprunghaften Anstieg ns Sterberate


Nach von Überfall an die Sowjetunion innerhalb Juni 1941 wird ns KZ Dachau wie Hinrichtungsstätte für sowjetische Kriegsgefangene genutzt. Relativ der Roten Armee, die über der Gestapo als Intellektuelle, Juden hagen kommunistische Funktionäre ausgesondert wurden, verstehen von das Lager-SS erschossen. Die Massenhinrichtungen befanden zunächst in dem Bunkerhof an dem Lagergelände statt und bekomme dann auf den SS-Schießplatz Hebertshausen verlegt. Dort ermordet das SS in den jahren 1941/42 über 4.000 sowjetische Kriegsgefangene.


*

Schießübung in der rechts Schießbahn von MG- und Pistolenschießstandes an Hebertshausen (Privatbesitz Heinz Bielmeier, Dachau)


Im Rahmen ns „Euthanasie-Aktionen 14f13“ des NS-Regimes „selektieren“ SS-Ärzte 1942 innerhalb KZ dachau kranke und nicht mehr arbeitsfähige Häftlinge. Betrachten 2.500 häftling werden bei „Invalidentransporten“ bei die Tötungsanstalt schloss Hartheim nach Österreich gebracht. Da drüben werden sie vom Anstaltspersonal mit Giftgas ermordet. Ab 1942 führen SS-Ärzte innerhalb KZ dachau grausame medizinisch Experimente in KZ-Häftlingen durch.


*

Die Tötungsanstalt langjährig Hartheim mit rauchendem Krematoriumsschornstein (Privatbesitz wolf Schuhmann)


Im februar 1943 proklamiert ns NS-Führung ns „totalen Krieg“. Das Mobilisierung aller verfügbaren ressourcen für das angestrebten „Endsieg“ radikale den schon 1942 getroffenen Entschluss ns NS-Regimes zu großangelegten Einsatz von KZ-Häftlingen wie Zwangsarbeiter an der Kriegsproduktion. An der Nähe über Rüstungsbetrieben richtet die SS zahlreiche KZ-Außenlager ein. Bis um Kriegsende verfügt ns KZ Dachau von ein Netz by 140 Außenlagern vor allem im südbayerischen Raum. Das Stammlager erfährt einer Funktionswandel: Es entwickelten sich kommen sie Sammel- und Verteilstelle by Arbeitssklaven für die Außenlager.


Die Niederlage ns Wehrmacht zeichnet wir ab 1944 immer deutlicher ab. Ns Rote Armee und die Westalliierten rücken in Richtung ns Reichsgrenzen vor. Innerhalb Stammlager dachau kommen laufend „Evakuierungstransporte“ aus frontnahen Konzentrationslagern an, die von der SS auflösung wurden. Ns KZ dachau ist mit von 30.000 Häftlingen drama überfüllt. Das katastrophalen Lebensbedingungen führen zum ausbruch einer Typhusepidemie. In den Außenlagerkomplexen die gefangenen mörderischen Haft- und arbeitsbedingungen ausgesetzt. By den Über 41.500 Menschen, das zwischen 1933 und 1945 ihr geflügelt verlieren, stirbt von ein samstag im letzten halben Jahr des Krieges.


*

Häftlinge aus dem Außenlager Kaufering an einem „Todesmarsch“ in Landsberg am Lech (Stadtarchiv Landsberg in Lech)


Gegen Ende april 1945 beginnt die SS in dem KZ dachau Häftlinge zu evakuieren, ca deren Befreiung aufgrund die alliierten Truppen kommen sie verhindern. Mindestens 25.000 Gefangene ende dem Dachauer Lagersystem werden in Gewaltmärschen zu Fuß an Richtung Tirol geschickt oder bei Güterzügen abtransportiert. Mehrere Tausend Häftlinge ankunft dabei um. In 29. April 1945 befreien Einheiten das US-Armee ns KZ Dachau. Noch bei der selben Tag konsolidieren Überlebende ein internationales Lagerkomitee. Für Tausende häftlinge kommt das Rettung zu spät – sie sterben in Entkräftung, krankheiten und den folgen der KZ-Haft.

Mehr sehen: Akk Annegret Kramp Karrenbauer, Annegret Kramp


*

Häftlinge begrüßen ihre Befreier (USHMM)


Kontakt

KZ-Gedenkstätte DachauAlte Römerstraße 7585221 Dachau

+49 (0) 8131 - 66997 - 0

info
oered.org


Newsletter

Informieren sie sich von aktuelle veranstaltungen und neu Projekte der KZ-Gedenkstätte Dachau.