Von Starkregen spricht man bei großen Niederschlagsmengen, die in kurzer Zeit fallen, Er ist in der Regel an hochreichende und intensive Konvektion (z" /> Von Starkregen spricht man bei großen Niederschlagsmengen, die in kurzer Zeit fallen, Er ist in der Regel an hochreichende und intensive Konvektion (z" />

WOHER KOMMT DER REGEN

FachnutzerFachnutzer forschung und Lehre Freizeitgärtner Geoinformationswirtschaft gesundheit Hobbymeteorologen katastrophenschutz Land- und Forstwirtschaft Luftfahrt Schifffahrt veranstalter Wasserwirtschaft>" class="non-js">
*

Von Starkregen apropos man bei großen Niederschlagsmengen, die an kurzer zeit fallen. Er ist in der Regel bei hochreichende und intensive Konvektion (z. B. Cumulonimbus-Wolken) gebunden und tritt häufig im verbindung mit Gewittern auf.

Du schaust: Woher kommt der regen


*

1 Meteorologische voraussetzungen und Beschreibung

Starkregen entsteht durch Konvektion. Feuchte, warme luft steigt in und kühlt sich enthalten ab. Der in der luft enthaltene wasserdampf kondensiert zu Wasser. Besteht aus wird die sogenannte latente Wärme frei und verstärkt ns Auftrieb. Je stärker das Auf- und Abwinde und das konvektive Wolkenbildung, desto großer wird ns Wolke, desto größer werden das Wassertropfen. Es gewittert mit starkem Regen, oft relevant mit es gibt eine taille oder Hagel.

Eine allgemein gültige statistische Abgrenzung ns Begriffs schlagen z.B. Nach Regenhöhe hagen Regenintensität ist nicht möglich, dort sich wesentlich Abhängigkeiten vom jeweiligen Klimagebiet ergeben. Bei den Tropen ist ns Neigung kommen sie Starkregen Äußerst hoch, insbesondere während ns Regenzeit bei der innertropischen Konvergenzzone. Sogar tropische hurrikan führen kommen sie hohen Niederschlagsmengen. Bei vegetationsarmen Gebieten das wechselfeuchten Tropen und trocken Subtropen können aufgrund seltene starkregen katastrophale, stark abtragende Schichtfluten abzug werden.

In Europa zu sein subkontinentale heu kontinentale Bereiche betroffen. Hier sind die Starkniederschlagsereignisse häufig über kurzer zeitraum – zwischen jahr Minuten und drei Stunden – und häufig örtlich Äußerst begrenzt. Länger hartnäckig Starkregen fällt in Europa spezifisch unter stationären Gewitterfronten und bei sogenannten Vb-Wetterlagen.

Nach oben

2 regionale Unterschiede

Für einige ausgewählte Stationen wurden ns Starkniederschläge von 25 mm in 1 stunde (dies ist äquivalent zu 25 l/m2) an 5 Jahresabschnitten von 1996 bis 2015 ausgewertet. (Die automatisierte aufzeichnung der Niederschlagshöhe beginnt erst Mitte der 90er Jahre.)

Bei der auszusuchen der Stationen wurde darauf geachtet, das die naturräumlichen unterschied (Küste, Binnenland) möglichst gut abgebildet sind.

Häufigkeit das Stunden mit ns Niederschlagssumme >= 25 mm für 5-Jahreszeiträume und 20 jahre (Zeitraum: 1996 - 2015)(Inseln: kursiv)

Häufigkeit der Stunden mit einen Niederschlagssumme >= 25 mm zum 5-Jahreszeiträume und 20 jahre (Zeitraum 1996 - 2015)StationenHöhe by NN in m1996 - 20002001 - 20052006 - 20102011 - 20151996 - 2015

Hamburg-Fuhlsbüttel

Potsdam

Köln-Wahn

Frankfurt-Flughafen

Stuttgart-Echterdingen

München-Flughafen

Helgoland

Kap Arkona

1111002
8100134
9220013
10012126
37103216
44610438
400000
4200000

Betrachtet man das Tabelle deswegen ist das erste Erkenntnis, dass so eine Schwellenwertüberschreitung ns sehr seltenes ereignis ist. An den betrachteten 20 Jahren befanden sich höchstens 8 Ereignisse. Das bedeutet, das mehr als 25 mm Niederschlag pro Stunde statistisches gelehrte seltener als einmal in dem Jahr auftritt.

Wegen ns geringen Häufigkeit ns Ereignisse ist einer regionale Differenzierung anzeigen schwer möglich. In der küste und im norddeutschen Flachland die Starkregenereignisse jedoch meist seltener als in der Mitte und im Süden, wo das Gelände orographisch stärker gegliedert ist. Hier bekomme konvektive Prozesse an der ozon begünstigt.

Grundsätzlich zu sein anzumerken, das sich für eine flächendeckende Untersuchung über Starkregen Radardaten besser eignen als Stationsdaten, da drüben letztere weil das sehr lokale in erscheinung treten der Ereignisse oft nicht repräsentativ für das Umgebung sind. An einer entsprechenden Radarklimatologie für deutschland wird jetzt gearbeitet, erste ergebnisse liegen bereit vor.

Nach oben

3 Jahresgang

*
Zoom

Betrachtet man nun exemplarisch weil das Starkregen ns mittlere zahlen der Ereignisse mit Niederschlagsmengen von 25 mm pro 1 Stunde inmitten 1996 und 2010 zum Monat dafür erkennt man, dass dieser Schwellenwert außerhalb der Alpen und Mittelgebirge zeigen zwischen mai und september überschritten wille (für die an der Tabelle aufgeführten 8 Stationen). Dies hängt zu zusammen, das nur an diesen monaten hochreichende und intensive Konvektion möglich ist.

In den Alpen und in den die meisten Mittelgebirgsregionen treten ns dort teile republik staubedingten Starkniederschläge und die zu einhergehenden Überschreitungen von Schwellenwertes häufiger an und können bei allen monaten vorkommen.

Nach oben

4 Auswirkungen und Schäden

*

Starkregen bei Münster in 29.07.2014 (angeeichtes Radarbild)

Starkregen gehört zum einer der meistunterschätzten Gefahren, dort er zeigen schwer vorhersagt bekomme kann und bezogen oben einen Ort zeigen selten auftritt. Es tun können die Region, dennoch nicht genau, wann oder zusammen viel es regnet vorhergesagt werden.

Ganz außergewöhnliche betroffen über den folgen des Starkregens Städte und Siedlungen. Dort zu sein Flächen versiegelt, und einmal es healthy regnet, erstellt es das Entwässerungssysteme kaum, ns Wasser abzutransportieren.

*

Münster nach kommen sie Starkregen in 29.07.2014

Während von Starkregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich. Des Weiteren Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen in Bächen und kleineren Flüssen zu erwarten. Starkregen kann sogar Erdrutsche auslösen.

Mehr sehen: Ein Lustiges Schul Zeugnis Für Lehrer Von Schüler Lustig E Schülersprüche

Für Kraftfahrzeuge besteht Aquaplaning-Gefahr.

Nach oben

5 Vorbeugende Schutzmaßnahmen und Verhaltenshinweise

Beachten sie bitte das Unwetterwarnungen und Verhaltenshinweise, die öffentlich verbreitung werden.

Generell ist in Unwetter ns Aufenthalt im Freien kommen sie vermeiden.

Bei Wassereinbruch Kellerräume und tief lüge Garagen schnellstmöglich zu verlassen.

Die Fahrgeschwindigkeit in dem Straßenverkehr ist dem Straßenzustand (Aquaplaning-Gefahr) anzupassen.

Beachten sie bitte sogar die Informationen auf den Seiten ns Bundesamtes für bevölkerungsschutz und katastrophale hilfe BBK, z.B. Das Ratgeber zum Notfallvorsorge und richtiges Handeln bei Notsituationen mit download und Checkliste.

Nach oben

6 Ergänzende Informationen zum Fachnutzer

Diverse analyse von Klimaprojektionen zeigen, dass in Zukunft in Deutschland im Sommer mit stärkeren Intensitäten ns Starkniederschläge kommen sie rechnen zu sein und innerhalb Winter die Niederschlagsereignisse häufiger werden. Ns bedeutet, das Hochwasserereignisse, verursacht weil Starkregen, vermutlich wie Folge ns Klimawandels zunehmen werden.

Für ns Dimensionierung von z. B. Stadtentwässerungsnetzen, Pumpwerken, Kläranlagen und Rückhaltebecken importieren extremwertstatistische Auswertungen kommen sie Starkniederschlagsereignissen verwendet (KOSTRA-oered.org: Koordinierte Starkniederschlags-Regionalisierungs-Auswertungen ns oered.org). Hier ergibt es an die jeweiligen Anwendungsbereiche abgestimmte Schwellenwerte.

Mehr sehen: Stiftung Warentest Riester Rente

*
Zoom

Die Zusammenfassung ns KOSTRA-oered.org-Ergebnisse für ns acht Stationen das Tabelle zeigt, das der oben angesehen Schwellenwert über 25 mm in 1 Stunde an etwa eine Wiederkehrzeit über 5 jahr hat, d. H. Dass statistisch ich sah einmal in 5 Jahren deshalb ein Niederschlagswert erreicht oder überschritten wird. Ns doppelte menge (50 mm bei 1 Stunde) kommen sie hingegen zeigen einmal alle 100 Jahre in diesen 8 Stationen vor. Dies spiegelt nochmals die Seltenheit von extremen Starkniederschlagsereignissen wieder.